Juniperus com.'Goldschatz' 2 L 20- 25

Gemeiner Wacholder 'Goldschatz'

Artikelnummer: 8348782004605

EAN: 4260542042456

Beschreibung anzeigen 
6,95 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Stk
 
verfügbar

Lieferzeit: 7 - 10 Arbeitstage

Vorteile

  • gelber Austrieb
  • dekorative Zapfen
  • hitzeverträglich, rauchhart

Varianten


Frosthart
frosthart

Standort
Sonnig

Wasser
Mittel

Mit seinem säulenförmigen, breiten Wuchs wird der Gemeine Wacholder 'Goldschatz' bis zu 60 cm hoch und etwa 1,2 m breit. Damit kann dieser Großstrauch oder Kleinstrauch unter anderem als dekorativer Solitär gepflanzt werden. Juniperus communis 'Goldschatz' trägt als immergrünes Gehölz stechende, blau-grüne bis grüne Nadeln. Dabei zeigt sich der Neutrieb zunächst in Gelb. Zum September fallen die schwarz-braunen Zapfen des Gemeine Wacholder 'Goldschatz' ins Auge. Der Boden sollte für Juniperus communis 'Goldschatz' durchlässig sein, damit er sich optimal entwickeln kann. Dabei sollte die Lage sonnig gewählt werden.

Wuchs

Juniperus communis 'Goldschatz' ist ein säulenförmig, breit, langsam wachsender Großstrauch oder Kleinstrauch, der zwischen 40 cm bis 60 cm hoch werden kann. Dabei erreicht der Gemeine Wacholder 'Goldschatz' eine Breite von 1 m bis 1,2 m.

Blaetter

Als immergrünes Nadelgehölz trägt der Gemeine Wacholder 'Goldschatz' Nadeln, die eine ansehnliche blau-grüne bis grüne Farbe haben. Sie sind stechend. Die frischen, jungen Nadeln haben beim Austrieb noch einen gelben Farbton.

Bluete

Ab Juni sind die jungen Zapfen bzw. Blüten des Gemeine Wacholder 'Goldschatz' deutlich zu sehen.

Frucht

Die Zapfen des Gemeine Wacholder 'Goldschatz' sind schwarz-braun. Ab September sind die Zapfen voll ausgereift und sehr dekorativ.

Wurzel

Juniperus communis 'Goldschatz' gilt als Tiefwurzler.

Standort

Der Gemeine Wacholder 'Goldschatz' sollte einen sonnigen Standort bekommen.

Boden

Der Boden für dieses Nadelgehölz sollte möglichst durchlässig sein.

Wasser

Juniperus communis 'Goldschatz' braucht regelmäßige Wassergaben.

Frosthaerte

Ein Winterschutz ist für den Gemeine Wacholder 'Goldschatz' nicht nötig. Er übersteht Temperaturen bis -37°C.

Verwendungen

Dieses Nadelgehölz wird gerne als Solitärpflanze, im Heidegarten, in Parkanlagen, als Vogelschutz und -nährpflanze oder für Liköre verwendet.

Pflege

Gut zu wissen: Diese Pflanze ist schneedruckgefährdet. In schneereichen Gegenden empfiehlt es sich daher, die Zweige mit einer Schnur zu umwickeln. Andernfalls können diese auseinander klappen und sich möglicher Weise nicht mehr vollständig erholen. Denken Sie daran, die Schnüre zu entfernen, wenn die Schneesaison vorbei ist.

Synonyme

Der Gemeine Wacholder 'Goldschatz' wird oft auch Heidewachholder genannt.

Rinde

Die Rinde von Juniperus communis 'Goldschatz' ist meist grau gefärbt mit streifenförmig eingerissener Struktur.

Aufgaben

- Düngen: Im Zeitraum von März bis April - Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September - Zurückschneiden: Im Zeitraum von Februar bis März

Immergrün:
Frosthart:
frosthart
Standort:
Sonnig
Wasser:
Mittel, Wenig
Boden:
Pflegeaufwand:
Blattfarbe:
Fruchtfarbe:
Wuchsgeschwindigkeit:
Sonstiges:

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Unsere aktuellen Bestseller