Ginkgo biloba 'Mariken' Sta C 7,5 Krone mehrj. Sth. 60-

Fächerblattbaum 'Mariken'

Artikelnummer: SANA004364

EAN: 4260542121267

39,99 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Stk
 
sofort verfügbar

Lieferzeit: 10 - 12 Arbeitstage

Vorteile

  • schöne gelbe Herbstfärbung
  • pflegeleicht
  • hitzeverträglich, stadtklimafest, rauchhart, wärmeliebend

Varianten


Frosthart
frosthart

Standort
Halbschattig

Standort
Sonnig

Wasser
Mittel

Mit seinem kugelförmigen Wuchs wird der Fächerblattbaum 'Mariken' bis zu 1,5 m hoch und etwa 2 m breit. Damit kann dieser Kleinstrauch unter anderem als dekorativer Solitär gepflanzt werden. Ginkgo biloba 'Mariken' trägt als sommergrünes Gehölz mittelgrüne, fächerförmigen Nadeln. Im Herbst wandelt sich die Nadelfarbe in ein Gelb. Ab April fallen die Blüten bzw. jungen Zapfen des Fächerblattbaum 'Mariken' mit ihrer hellgrünen Farbe ins Auge. Der Boden sollte für Ginkgo biloba 'Mariken' humos, nährstoffreich und sandig sein, damit er sich optimal entwickeln kann. Dabei sollte die Lage sonnig bis halbschattig gewählt werden.

Wuchs

Ginkgo biloba 'Mariken' ist ein kugelförmig, langsam wachsender Kleinstrauch, der zwischen 1 m bis 1,5 m hoch werden kann. Dabei erreicht der Fächerblattbaum 'Mariken' eine Breite von 1 m bis 2 m. Der Jahreszuwachs liegt zwischen 10 cm bis 15 cm.

Blaetter

Als sommergrünes Nadelgehölz trägt der Fächerblattbaum 'Mariken' fächerförmige Nadeln, die eine ansehnliche mittelgrüne Farbe haben. Zum Herbst wechselt die Nadelfarbe zu schönen gelben Tönen.

Bluete

Ab April sind die jungen hellgrünen Zapfen bzw. Blüten des Fächerblattbaum 'Mariken' deutlich zu sehen.

Frucht

Ab September sind die Zapfen voll ausgereift.

Wurzel

Ginkgo biloba 'Mariken' gilt als Herzwurzler.

Standort

Der Fächerblattbaum 'Mariken' sollte einen sonnigen bis halbschattigen Standort bekommen.

Boden

Der Boden für dieses Nadelgehölz sollte möglichst humos, nährstoffreich und sandig sein.

Wasser

Ginkgo biloba 'Mariken' braucht regelmäßige Wassergaben.

Frosthaerte

Ein Winterschutz ist für den Fächerblattbaum 'Mariken' nicht nötig. Er übersteht Temperaturen bis -26°C.

Verwendungen

Dieses Nadelgehölz wird gerne als Kübelpflanze, als Solitärpflanze, im Steingarten, in Homöopathie oder als Ziergehölz verwendet.

Pflege

Der Fächerblattbaum 'Mariken' gilt als pflegeleicht. Gut zu wissen: Diese Pflanze sollte nicht geschnitten werden. Entfernen Sie lediglich abgebrochene, kranke Zweige im Sommer.

Synonyme

Der Fächerblattbaum 'Mariken' wird oft auch Ginkgobaum genannt. Ginkgo biloba 'Marieke' wird als botanisches Synonym verwendet.

Rinde

Die Rinde von Ginkgo biloba 'Mariken' ist meist grau gefärbt mit längsgefurchter Struktur.

Aufgaben

- Aussaat in Schalen oder Saatkisten: Im Zeitraum von Januar bis Dezember - Düngen: Im Zeitraum von März bis April - Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September - Zurückschneiden: Im Zeitraum von Juni bis Juli

Farbe:
Immergrün:
Frosthart:
frosthart
Standort:
Halbschattig, Sonnig
Wasser:
Mittel
Pflegeaufwand:
Herbstfärbung:
Blattform:
Blattrand:
Verwendung:
Wuchsgeschwindigkeit:

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Unsere aktuellen Bestseller