Aralia elata 15 L 125- 150

Japanische Aralie

Artikelnummer: 4457162600464

EAN: 4260542024421

Beschreibung anzeigen 
39,95 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Stk
 
verfügbar

Lieferzeit: 3 - 4 Arbeitstage

Vorteile

  • Fruchtschmuck
  • Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere Insekten
  • schöne gelbe Herbstfärbung

Varianten


Frosthart
frosthart

Standort
Halbschattig

Standort
Sonnig

Wasser
Mittel

Die runden Steinfrüchte der Japanische Aralie geben mit ihrer schwarzen Farbe diesem Laubgehölz ab September einen besonderen Zierwert. Den Früchten voraus gehen zwischen August und September weiße Blüten, die bei Bienen und anderen Insekten besonders beliebt sind. Aralia elata ist ein sommergrünes Laubgehölz, das gefiederte Blätter in einem ansehnlichen Dunkelgrün trägt. Im Herbst färben sich die Blätter in schöne gelbe Farbtöne. Als bizarr, mehrstämmig wachsender Großstrauch erreicht die Japanische Aralie Höhen bis zu 7 m und wird etwa 3 m breit. Der Boden sollte für Aralia elata durchlässig, nährstoffreich, sandig und lehmig sein, damit sie sich optimal entwickeln kann. Dabei sollte die Lage sonnig bis halbschattig und windgeschützt gewählt werden.

Wuchs

Aralia elata ist ein bizarr, mehrstämmig, langsam wachsender Großstrauch, der zwischen 4 m bis 7 m hoch werden kann. Dabei erreicht die Japanische Aralie eine Breite von 2 m bis 3 m. Der Jahreszuwachs liegt zwischen 20 cm bis 25 cm.

Blaetter

Als sommergrünes Laubgehölz trägt die Japanische Aralie gefiederte, wechselständig angeordnete Blätter, die eine ansehnliche dunkelgrüne Farbe haben. Ihr Blattrand ist ganzrandig. Zum Herbst wechselt die Blattfarbe zu schönen gelben Tönen.

Bluete

Die weißen Blüten der Japanische Aralie sind in Trugdolden angeordnet. Sie erscheinen zwischen August und September.

Frucht

Ab September bis Oktober können die zierenden, runden Steinfrüchte, die die Japanische Aralie hervorbringt bewundert werden. Zur vollen Reife sind sie schwarz.

Wurzel

Aralia elata gilt als Flachwurzler und bildet ein ausläuferbildendes Wurzelsystem.

Standort

Die Japanische Aralie sollte einen sonnigen bis halbschattigen Standort bekommen, an dem sie vor Wind geschützt ist.

Boden

Der Boden für dieses Laubgehölz sollte möglichst durchlässig, nährstoffreich, sandig und lehmig sein.

Wasser

Aralia elata braucht regelmäßige Wassergaben.

Frosthaerte

Ein Winterschutz ist für die Japanische Aralie nicht nötig. Sie übersteht Temperaturen bis -20°C.

Verwendungen

Dieses Laubgehölz wird gerne als Solitärpflanze, als Ziergehölz oder als Bienenweide verwendet.

Pflege

Gut zu wissen: Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.

Synonyme

Die Japanische Aralie wird oft auch Teufelskrückstock, Japanische Aralie genannt.

Rinde

Die Rinde von Aralia elata ist meist dunkelgrau gefärbt mit bestachelter Struktur.

ZweigeundTriebe

Die Zweige oder Triebe dieses Laubgehölzes sind bestachelt.

Wissenswertes

Die Japanische Aralie bzw. Teile von ihr sind giftig!

Farbe:
Immergrün:
Frosthart:
frosthart
Standort:
Halbschattig, Sonnig
Wasser:
Mittel
Herbstfärbung:
Blattform:
Blattrand:
Fruchtfarbe:
Wuchsgeschwindigkeit:

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Unsere aktuellen Bestseller