Amelanchier lamarckii 5L 60- 100

Kupfer-Felsenbirne

Artikelnummer: 6240

EAN: 4260542684267

Beschreibung anzeigen 
14,95 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Stk
 
verfügbar

Lieferzeit: 3 - 5 Arbeitstage

Vorteile

  • Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere Insekten
  • schöne orange-rote Herbstfärbung
  • kupferoranger Austrieb
  • stadtklimafest, windfest

Varianten


Frosthart
frosthart

Standort
Halbschattig

Standort
Sonnig

Wasser
Mittel

Die Kupfer-Felsenbirne ist ein sommergrünes Laubgehölz, das eiförmige Blätter in einem ansehnlichen Mittelgrün trägt. Interessant macht sich auch der kupferorange Neutrieb der Kupfer-Felsenbirne. Im Herbst färben sich die Blätter in schöne orange-rote Farbtöne. Ab April trägt Amelanchier lamarckii weiße Blüten. Bienen und andere Insekten finden in ihnen eine gute Nahrungsquelle. Aus den Blüten reifen zum Juni kleine, runde Kernfrüchte mit dunkelblauer Farbe. Sie sind essbar und geschmacklich süß. Als aufrecht, mehrstämmig wachsender Großstrauch erreicht die Kupfer-Felsenbirne Höhen bis zu 8 m und wird etwa 8 m breit. Der Boden sollte für Amelanchier lamarckii durchlässig und humos sein, damit sie sich optimal entwickeln kann. Dabei sollte die Lage sonnig bis halbschattig gewählt werden.

Wuchs

Amelanchier lamarckii ist ein aufrecht, mehrstämmig wachsender Großstrauch, der zwischen 6 m bis 8 m hoch werden kann. Dabei erreicht die Kupfer-Felsenbirne eine Breite von 4 m bis 8 m. Der Jahreszuwachs liegt zwischen 20 cm bis 25 cm.

Blaetter

Als sommergrünes Laubgehölz trägt die Kupfer-Felsenbirne 3 cm bis 8 cm große, eiförmige, wechselständig angeordnete Blätter, die eine ansehnliche mittelgrüne Farbe haben. Die frischen, jungen Blätter haben beim Austrieb noch einen kupferorangen Farbton. Zum Herbst wechselt die Blattfarbe zu schönen orange-roten Tönen.

Bluete

Die Blüten der Kupfer-Felsenbirne haben eine schöne weiße Farbe. Sie erscheinen zwischen April und Mai.

Frucht

Ab Juni bis Juli bringt die Kupfer-Felsenbirne kleine, runde Kernfrüchte hervor. Zur vollen Reife sind sie dunkelblau. Die Kernfrüchte sind essbar, mit süßem Geschmack.

Wurzel

Amelanchier lamarckii gilt als Flachwurzler und bildet ein dicht verzweigtes Wurzelsystem.

Standort

Die Kupfer-Felsenbirne sollte einen sonnigen bis halbschattigen Standort bekommen.

Boden

Der Boden für dieses Laubgehölz sollte möglichst durchlässig und humos sein.

Wasser

Amelanchier lamarckii braucht regelmäßige Wassergaben.

Frosthaerte

Ein Winterschutz ist für die Kupfer-Felsenbirne nicht nötig. Sie übersteht Temperaturen bis -31°C.

Verwendungen

Dieses Laubgehölz wird gerne als Solitärpflanze, als Ziergehölz, als Bienenweide oder als Vogelschutz und -nährpflanze verwendet.

Pflege

Gut zu wissen: Schnitt- und Sägewunden sowie Astbrüche sollten schnellstmöglich mit einem Wundeverschlussmittel versorgt werden, um das Eindringen von Krankheitserregern in die Pflanze zu verhindern.

Synonyme

Die Kupfer-Felsenbirne wird oft auch Korinthenbaum genannt. Amelanchier canadensis wird als botanisches Synonym verwendet.

Farbe:
Immergrün:
Frosthart:
frosthart
Standort:
Halbschattig, Sonnig
Wasser:
Mittel
Herbstfärbung:
Blattform:
Fruchtfarbe:
Sonstiges:
Geschmack:

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Unsere aktuellen Bestseller